Freitag, 27.10.2017

Die Tafelrunde im Höerhof

Auf das Leben und auf das, was wir lieben! Heinrich Höer bittet zu Tisch

Wenn im Höerhof in Idstein im Angedenken an den einstigen Hausherrn Heinrich Höer zu Tafelrunde geladen wird, dann ist das ein Zusammentreffen, nach dem sich Genießer die Lippen lecken. Gerade einmal 20 Menschen finden Platz an der Tafel und das Menü, das die Küchenmannschaft kredenzt, ist fulminant. Am 27. Oktober ist es wieder soweit.

Der famose Schmaus wird begleitet von Weinen und Geschichten, die nicht alle Tage auf den Tisch kommen. Diesmal ist Frank Schuber zu Gast, der zwei Weingüter vertritt, deren Weine gegensätzlicher nicht sein können. Und doch haben sie vieles gemeinsam - wie das Paar, Carolin Spanier-Gillot und H.O. Spanier, die die Liebe zum Wein zusammengeschweißt hat. Beide arbeiten ökologisch in ihren Weingütern, und beide sind verliebt in ihre Böden, die Weine mit ganz besonderer Strahlkraft hervorbringen.

Im beschaulichen Weindörfchen Bodenheim unweit des berühmten Roten Hangs gelegen, wo der poröse rote Tonschiefer regiert, ist Carolin zu Hause. H.O. Spaniers Weine kommen aus dem Wonnegau, dem südlichsten Teil Rheinhessens, und stehen auf Böden, die von mächtigen unterirdischen Kalkbänken durchzogen sind. Hochdekoriert mit Auszeichnungen und Preisen sind beide Weingüter. Regelmäßig kommt neues Lob hinzu. Jetzt teilen sie ihre Freude an den Früchten ihrer Arbeit mit den Gästen der Tafelrunde. Zu jedem der sechs Gänge wird je ein Wein von Carolin und einer von H.O. Spanier serviert. Und dann beginnt das Abenteuer. Was macht den Unterschied aus? Wie schmeckt Tonschiefer und warum passt gerade ein von klirrender Mineralität geprägte Riesling perfekt zum Hauptgang? Oder stimmt das gar nicht so?  

Für Gesprächsstoff ist gesorgt. Und so werden auch die Gäste dieser Tafelrunde nach hitzigen Diskussionen als (Wein-)Freunde auseinandergehen. Heinrich Höer wäre höchst erfreut, könnte er noch unter den Gästen weilen. Doch wie das Leben so ist auch die Freude am Genuss vergänglich. Die Lebenskunst besteht darin, die Stunde zu nutzen und die Feste zu feiern, wie sie fallen.

Für Übernachtungsgäste stehen vierzehn Zimmer und Suiten, ausgestattet mit allem, was der moderne Mensch so braucht, zur Verfügung. 

 

Menü

 

Entenstopfleber / Quitte
gebratene Scheibe von der Entenstopfleber
mit geräucherter Entenbrust
und mild mariniertem Feldsalat

 

***

 

Muscheln / Kokosnuss
Pot au feu von Meermuscheln
mit Oktopus, Kokos und Koriander

 

***

 

Zuckererbse / Minze
Samtsüppchen von Zuckererbse
mit Kräuteröl und kleinem Crustini mit Tatar & Kaviar

 

***

 

Bretonisches Lamm / Aubergine
Rücken vom Bretonischem Lamm mit Gremolade
im Foccaciamantel, gegrillte Polenta
und Aubergine

 

***

 

Epoisses / Wetterauer Kartoffel
Bonbon von Kartoffel und Epoisses
in der Kartoffel mit
Perigord Trüffel

 

***

 

Brombeere / Nougat
Gelee von Brombeere
mit Turiner Nougat
und Eis von Frankfurter grünen Kräutern

 

 

 

 

 

Spieltermin:

Freitag, den 27. Oktober 2017

Beginn:

19:00 Uhr

Eintrittskarte:

175,00 € pro Person

Im Preis enthalten:

Begrüßungsgetränk, 6-Gang Feinschmeckermenü, dazu eine Weinreise

Reservierung unter:

Tel: 06126 50026      info@remove-this.hoerhof.de

Wir bitten um frühzeitige Reservierung, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist!


September - 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 26 27 28 29 30
Bildergalerie
Speisekarte
Traumhochzeit
Events